Albina Baumann über Warthegau

Albina Baumann – interkulturelle Trainerin, Stellv. Vorsitzende der Landesgruppe Bayern der LmDR, Volkach

Rund 350.000 Deut­schen, vor allem in der Ukrai­ne, blieb das Schick­sal der Depor­ta­ti­on zunächst erspart, weil die deut­schen Trup­pen so schnell vor­ge­sto­ßen waren, dass den sowje­ti­schen Behör­den kei­ne Zeit zur Depor­ta­ti­on geblie­ben war. Die­se Men­schen zogen dann 1943/44 mit der zurück­wei­chen­den deut­schen Front in lan­gen Trecks west­wärts. Sie wur­den im Wart­he­land bei Posen (Poz­nan) und Litz­mann­stadt (Lodz) ange­sie­delt und erhiel­ten im Wege der Ein­zel­ein­bür­ge­rung die deut­sche Staatsangehörigkeit.

2 views